Logo Paderborner Journal
Was ist mir heilig

Was ist mir heilig?

Am 23. Februar 2024 wird die 22. Nacht der Lichter im Paderborner Dom gefeiert

Paderborn (pdp). Am Freitag, 23. Februar 2024, wird im Hohen Dom zu Paderborn von 20 bis 22 Uhr die 22. Nacht der Lichter gefeiert. Der meditativ gestaltete Gottesdienst unter dem Leitwort „Seid heilig, denn ER ist heilig“ (Lev 19,2) stellt in diesem Jahr Gedanken über das Heiligsein in den Mittelpunkt. Zu der von Kerzenlicht und den Gesängen aus der ökumenischen Gemein schaft von Taizé geprägten Feier sind alle Menschen eingeladen besonders auch Jugendliche. Organisiert wird die Veranstaltung von der Abteilung Jugend/Junge Erwachsene im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn, der Diözesan-Kolpingjugend und dem Jugendhaus Hardehausen.
.

Lesen Sie mehr auf Seite 2 der aktuellen Ausgabe! 

Land fördert Hochlauf

Land fördert Hochlauf der grünen Wasserstoffwirtschaft in Hamm und Lichtenau

Ministerin Neubaur: Wichtiger Beitrag für Energieversorgungs-sicherheit und nachhaltige industrielle Wertschöpfung in Nordrhein-Westfalen

Das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie teilt mit: Nordrhein-Westfalen forciert den schnellen Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft. Neben internationalen Partnerschaften für den Wasserstoff-Import braucht es dafür den Ausbau lokaler Wasserstoffproduktionen. Mit den Projekten „Schlafender Riese“ in Lichtenau sowie dem „Wasserstoffzentrum Hamm“ sind nun insgesamt mehr als 400 Megawatt Elektrolyseleistung im Aufbau, um in Nordrhein-Westfalen grünen Wasserstoff bereitzustellen. Das Land fördert die Elektrolyseure in Hamm und Lichtenau mit knapp 30 Millionen Euro. Wirtschafts und Klimaschutzministerin Mona Neubaur hat am Mittwoch, 7. Februar 2024, die Förderbescheide an die Projektpartner übergeben.

Lesen Sie mehr auf Seite 5 der aktuellen Ausgabe!

Neubau Stadthaus

Neubau Stadthaus: Verwaltung kauft Nachbargebäude am Marienplatz an

Paderborn. Der Abbruch der städtischen Gebäude am Abdinghof für den Neubau des Stadthauses wird voraussichtlich im April fortgesetzt. Wie die Stadt Paderborn im Dezember mitteilte, konnte der Abbruch nicht wie geplant in 2023 abgeschlossen werden, da zusätzliche Sicherungsmaß nahmen notwendig wurden. Ziel dieser Maßnahmen war die Stabilisierung des Nachbargebäudes (Marienplatz 4), in dem das Geschäft Heinrichsdorff untergebracht ist. Im Zuge der weiteren Abstimmungen mit dem Eigentümer des Nachbargebäudes hat sich für die Stadt Paderborn nun kurzfristig die Option des Ankaufs ergeben. Im Rahmen der Entkernungsar beiten war das statische Konzept zur Sicherstellung eines kontrollierten Abbruchs, das bereits zur Ausschreibung vorlag und auf den bisherigen Plänen basierte, noch einmal überprüft worden.

Lesen Sie mehr auf Seite 3 der aktuellen Ausgabe!

Sicher im Dienst

Sicher im Dienst

Kreis Paderborn tritt Präventionsnetzwerk bei

Kreis Paderborn (krpb). „Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst, unsere Kolleginnen und Kollegen, leisten jeden Tag einen wichtigen Beitrag für unser Gemeinwohl, unsere Gesellschaft und unser Miteinander. Jegliche Form von Gewalt gegen sie und jeden Menschen verurteilen wir auf´s Schärfste“, mit diesen Worten begründet Landrat Christoph Rüther die Entscheidung des Kreises Paderborn, dem Präventionsnetzwerk #sicherimDienst des Landes Nordrhein-Westfalen beizutreten. Zum Schutz und für die Sicherheit der Beschäftigten im öffentlichen Dienst in Nordrhein-Westfalen wurde das Präventionsnetzwerk im Jahr 2022 in Zusammenarbeit mit Innenminister Herbert Reul gegründet und umfasst bisher Beschäftigte aus über 650 Behörden, Institutionen, Verbänden und Organisationen. #sicherimDienst bietet eine Plattform, um für das Thema zu sensibilisieren und sowohl Handlungsempfehlungen, Hilfestellungen,
Forschungsergebnisse als auch Praxisbeispiele zur Verfügung zu stellen.

Lesen Sie mehr auf Seite 15 der aktuellen Ausgabe!

 

Aktuelle Ausgabe

Paderborner Journal Ausgabe 293

Paderborner Journal
Periodikum

{

Das Paderborner Journal erreicht in Kombination mit den Bad Lippspringer Nachrichten viele Menschen im ganzen Kreis Paderborn. Die erste Ausgabe erschien vor zehn Jahren zum Liborifest im Juli 2012. Im zweiwöchigen Abstand berichten wir in beiden Medien über das regionale Geschehen. Leserinnen und Leser aller Altersgruppen freuen sich über die Berichterstattungen mit Angeboten von heimischen Unternehmen und redaktionellen Neuigkeiten direkt aus dem Paderborner Land.

– Heinz Georg Heggemann –

Fax: 05252 9653-19

Logo von Heggemannmedien

Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe

Mo. - Do. 8:00 - 16:00 Uhr
Freitag 9:00 - 13:00 Uhr